(36) Ihre Bewertung: N/A Jetzt bewerten

Erhältlich in Dosen mit 200g, 400g und 800g Nassfutter

  • Mit 63% hochwertigstem Kaninchen, Rind- und Geflügelfleisch
  • Angereichert mit gesundem Gemüse
  • Glutenfrei
  • Besonders geeignet zur Gewichtskontrolle (Abnahme) durch geringen Fettanteil

Die ANiFiT Feuchtnahrung in der Geschmacksrichtung Kaninchen unterstützt die ausgewogene Ernährung Ihres Hundes optimal. Das natürliche Dosenfutter enthält hochwertiges und reines Fleisch in fester Konsistenz und ist mit gesundem Gemüse angereichert.

Spezielle Tipps
• Besonders gut geeignet in Kombination mit ANiFiT-Zusatznahrung, wie den ANiFiT Flocken, Vitamix, Karotten Pellets oder dem Mix.
• Als Snack empfehlen wir Kopfhaut Rind - harter Knabberspass.

63% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse* (55% Rind + 17% Kaninchen + 17% Geflügel + 11% tierische Nebenerzeugnisse), 27.8% zugeführte Feuchtigkeit (Wasser), 8% Getreide und Gemüse (Reis + Kartoffeln + Karotten + Randen), 0.7% Pflanzenmehle (Guarkernmehl + Johannisbrotkernmehl), 0.5% Mineralstoffe
* = Niere, Leber, Herz von Rind, Kaninchen und Geflügel

Analytische Bestandteile
Rohprotein 10%, Rohöle und -fette 4.5%, Rohfaser 0.5%, Rohasche 2%, Kalzium 0.3%, Phosphor 0.25%, Gesamtfeuchtigkeit 80%, Kohlenhydrate (NFE/ENA/ELA) 3.0%, MEHK 3.5 MJ/kg
5 – 10 kg ca. 50 g/kg Körpergewicht pro Tag
15 – 25 kg ca. 35 g/kg Körpergewicht pro Tag
30 – 40 kg ca. 30 g/kg Körpergewicht pro Tag

Fütterungstabellen sind nur Richtwerte. Die empfohlene Futtermenge gilt pro kg Körpergewicht des Tieres pro Tag.
  • 100% offene Deklaration
  • Optimale, schonende Zubereitung
  • Höchster Fleischanteil
  • Ohne künstlichen Zusatzstoffe, Antioxidationsmittel, Geschmacksverstärker oder Lockstoffe
  • Ohne Hormone und Antibiotikarückstände
  • Ohne Rohstoffe aus der Tierkörperverwertung
  • Ohne Tierversuche oder unnötige Tiertransporte

Neuste Beiträge

Ernährung
Wie oft sollten Sie Ihren Hund füttern?
15.09.2021 von Nicole Cannellotto weiterlesen
Allgemein
Das Katzenfell – Besonderheiten und Pflege
15.09.2021 von Andrea Meyer weiterlesen
Gesundheit
Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) beim Hund: Bauchspeicheldrüsenunterfunktion
13.09.2021 von Andrea Meyer weiterlesen

Bestellen Sie jetzt ein Testessen!

Bestellen